Gästeinformation

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0043 3353 7015

Jetzt anrufen
info@tatz.at

Joseph Haydn-Platz 3, 7431 Bad Tatzmannsdorf

Öffnungszeiten

1. April 2019 - 31. Oktober 2019

MO - FR
08.00 - 17.30 Uhr
SA
09.30 - 14.30 Uhr

Sonn- & Feiertags geschlossen

1. November 2019 - 31. März 2020

MO - FR
08.00 - 16.30 Uhr
SA
09.30 - 11.30 Uhr

Sonn- & Feiertags geschlossen

Unterkunft in TATZ

Jetzt suchen

Bitte Datum der Anreise wählen
Bitte Datum der Abreise wählen
2 Erwachsene

Zimmer 1

Bad Tatzmannsdorf auf dem Tisch

Blog-Beitrag von Laura Weingrill, September 2019

"Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht...." – ganz nach diesem Motto stellen immer mehr Menschen gekonnt ihre Ernährung um. Es geht wieder zurück zu den regionalen Produkten. Zurück zum Ursprung. Zu dem, was die eigene Heimat tatsächlich ausmacht. Heutzutage wissen gerade viele nicht, dass sie nicht 15 Minuten zum nächsten Billa oder Spar fahren müssten, um qualitativ hochwertige und natürlich auch köstliche Produkte und Lebensmittel zu erhalten. Denn den guten Käse und ein frisches Brot könnten sie genauso beim Bauern um die Ecke bekommen und damit noch ein Stückchen ihrer Heimat mitnehmen. Und in Bad Tatzmannsdorf nicht anders. Auch hier warten die einen oder anderen Delikatessen darauf, entdeckt und verköstigt zu werden.

DSC04977

„Ich habe zum Beispiel einen Schweizer Gast von den Kurbetrieben, der schon seit vielen Jahren immer bevor er nach Hause fährt zu uns kommt und vier Kilo Brot bestellt, weil er das unbedingt in die Schweiz mitnehmen muss.“, lacht Deutsch Erna, heimische Bäuerin, Inhaberin eines kleinen Ladens und legendäre Brotbäckerin.

Seit über 30 Jahren vermarkten sie und ihre Familie ihre selbsthergestellten Produkte direkt und seit knapp 5 Jahren auch in Form eines Bauernladens, der an zwei Tagen der Woche geöffnet hat. Der Andrang ist groß, vor allem das bekannte Bauernbrot und der immerwährende Apfelmost erfreuen sich stetiger Beliebtheit. Daneben werden noch Essige, Schnäpse, Edelbrände, verschiedenste Marmeladen, bäuerliche Mehlspeisen und Fleischprodukte angeboten. Wer sich ein Stück Bad Tatzmannsdorf mit nach Hause nehmen möchte, ist hier also genau richtig.

Doch der kleine Hofladen der Familie Deutsch ist nicht der einzige Ort, an dem Regionalität geliebt und gelebt wird. Insgesamt finden darüber hinaus noch vier weitere Plätzchen, an denen man sich die Bad Tatzmannsdorfer Kulinarik abholen kann: der Hianznkitting verwöhnt alle Genussliebhaber mit einer großen Auswahl an regionalen Produkten, der Sulzriegler Dorfladen bringt allen den Buschenschank ein kleines Stück näher und das Stehachtl Paradies lädt zu einem gemütlichen Schlückchen südburgenländischen Wein ein. Und alle süßen Schleckermäuler können sich bei der SPIEGEL Pralinen Manufaktur an verschiedenen Schokokreationen probieren.

Regionalität bedeutet, im Einklang mit der Natur und Tradition zu wirtschaften – vom Klima über die Böden bis zu den Wirtschaftsformen einer Region – und weit mehr als nur Frische, Authentizität, kurze Transportwege und Unterstützung der heimischen Bauern. So bewirkt regional einzukaufen noch weit mehr, denn mit einer bewussten Kaufentscheidung für Regionalität, Saisonalität und Qualität kann jeder Einzelne einen wesentlichen Beitrag zur Minimierung der klimabelastenden Flug- und Hochseeschifftransporte leisten und so seinen Teil zur Rettung unseres wunderschönen Planeten beitragen.

Und letzten Endes geht es vor allem auch um die Einzigartigkeit eines jeden Dorfes, die durch den Konsum von regionalen Produkten unterstützt und weitergeführt wird, wie auch noch einmal von Erna Deutsch unterstrichen wird: „Das ist unsere Identität. Das ist unser Brot und das gibt es nur da bei uns in Bad Tatzmannsdorf.“

Auch die Region rund um Bad Tatzmannsdorf hat einiges zu bieten:

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...

loading...
loading...