Gästeinformation

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0043 3353 7015

Jetzt anrufen
info@tatz.at

Joseph Haydn-Platz 3, 7431 Bad Tatzmannsdorf

Öffnungszeiten

1.April bis 31. Oktober

Montag bis Freitag
9.00 - 17.00 Uhr
Samstag
9.30 - 11.30 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

1. November - 31. März

Montag bis Freitag
9.00 - 16.00 Uhr
Samstag
9.30 - 11.30 Uhr

Sonn- und Feiertags geschlossen

Bad Tatzmannsdorf

Weingut Wachter-Wiesler

Deutsch - Schützen, Winzerstraße 36

Merken

Kontakt

Winzerstraße 36

7474 Deutsch - Schützen

+43 3365 2245wachter@wachter-wiesler.athttp://www.wachter-wiesler.at/

Ehrliche Weine durch ehrliches Handwerk.
Die Botschaft dahinter: Mut zur Exzellenz. Aber ruhig und zurückhaltend. Dabei schwingt stets der Wille zur qualitativen Speerspitzenfunktion für die Region.
Wachter Wiesler. Ohne Wenn & Aber.

WEINMACHEN – FÜR MICH DIE NATÜRLICHSTE SACHE DER WELT
Christoph Wachter, Sohn des Hauses, hat das Weingut mittlerweile fest im Griff und prägt mit seiner Handschrift die Weinszene des Südburgenlandes kräftig mit, auch auf internationaler Ebene. Unterstützt wird er dabei von den Eltern Theresia und Franz Wachter. Gemeinsam ist man überzeugt davon, dass der Boden den Wein macht. Unser Credo: Wein ist am interessantesten, natürlichsten und authentischsten, wenn man seine Herkunft erkennt. Danach sind alle unsere Bemühungen ausgerichtet – und so wachsen unsere Trauben so weit wie möglich naturnahe und unbeeinflusst. Sie holen sich ihren Charakter gänzlich aus den Böden von Deutsch-Schützen und vom Eisenberg.

"Zeit ist das Wichtigste, was guter Wein zur Entwicklung braucht. Und das ist es auch, was wir unseren kostbaren Tropfen geben. Sonst nichts. Keine Schönungen, keine Zusätze, kein Barrique – wir gehen rein den natürlichen Weg: Verarbeitung mit Hilfe der Schwerkraft, spontane Gärung ohne Reinzuchthefen, schonende Behandlung während des ganzen Gärungsprozesses und Lagerung in großen Holzfässer. Wir nehmen uns im Keller so weit wie möglich zurück, der Wein erledigt praktisch alles von selbst." (Christoph Wachter)

Warum eine Wachtel? Warum ein Wiesel? Und was macht der Hund im Wappen?
Das Wappen stellt die Verbundenheit beider Familien über Generationen hinweg dar, wobei die "Wacht’l" die Linie der Wachter’s, so wie das "Wies’l" der Wiesler’s abbildet. Der Hund, als Wächter bzw. Schützer der Weingärten, übergeordnet am Kopf des Wappens. Laut Überlieferungen wurde der Heilige Christophorus als Hund dargestellt, da er offenbar von einem Fabelvolk der Hunde abstammt.

Zusatzinformation

Die aktuellen Buschenschank-Termine finden Sie auf unserer Homepage www.wachter-wiesler.at

Anreise Weingut Wachter-Wiesler

So finden Sie uns.

Weingut Wachter-Wiesler

Winzerstraße 36

7474 Deutsch - Schützen

Gps 47.1710637079971 / 16.425746433838

Verkehrsmittel

Anreise von ...

Weitere Informationen